K100 Treffen Peniscola ES - 6. Tag

Beitragsseiten

6. Tag

 

An diesem Tag starteten wir morgens in Lleida und führen auf kleinen Straßen in Richtung Bassella, das dortige Museo de la Moto war unser erstes Tagesziel. Ein wirklich empfehlenswerter Stopp. Den Tipp für den Besuch fand ich im Tourenfahrer Magazin. Der Rundgang durch das Museum war für Motorradbegeisterte ein Genuss, da hier Fahrzeuge in einem sehr guten Zustand vorhanden waren. Marken die es zum Teil schon lange nicht mehr gab. Als besonderes Schmankerl für uns BMW Fans war um Untergeschoss eine BMW Sonderschau zu sehen. Sogar eine Rennausführung einer K100 war in der Ausstellung vorhanden.

Nach dieser Besichtigung fuhren wir über wunderschöne Landschaften weiter nach Andorra. Dort war aber eine Hektik und ein Umtrieb, das wir ganz froh waren wieder in Frankreich auf kleineren Nationalstraßen fahren zu können. Auf dem Weg viel uns ein Schild das auf eine Burg Hinweis auf. Nach einem kleinen Anstieg kamen wir auf den Parkplatz um dort Pause zu machen. Bei einem Streifzug durch die Burg und die Ruine konnte man einen Eindruck gewinnen wie die Leute früher gelebt hatten.

Das Tagesziel war Albi, aber es war abzusehen, das dieses Ziel heute nicht mehr erreicht werden konnte. So fuhren wir die geplante Route weiter. Bis wir die Autobahn von Toulose nach Carcassone kreuzten. Danach kamen wir in den Ort Castelnaudary. dort suchten wir uns ein Zimmer im Hotel du Canal.

Auf anraten des Hotelbesitzers, gingen wir zum Essen in ein kleines Restaurant in der Stadt. Der Weg hatte sich gelohnt, vom Ambiente und vom Essen her war hier alles hervorragend!

Nach einem kleinen Abendspaziergang kehrten wir dann zurück in unsere Betten.

Hier die gefahrene Strecke:

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.