Irland die Grüne Insel 2019

Beitragsseiten

 

Montag 13.05.2019, Ring of Kerry - Skelling Ring

Heute Morgen ging es nach dem Frühstück los in Richtung „Ring of Kerry“. Den sollten Motorradfahrer am bestehen entgegen dem Uhrzeigersinn fahren, da Reisebusse nur mit dem Uhrzeiger Sinn fahren dürfen. So sollen gefährliche Überholmanöver vermieden werden.

Das Wetter wurde immer besser und wärmer der Tag war richtig Sonnig, nur mein Navi streikte. So ging ich den Ring verkehrt herum an. Was aber in der Jahreszeit nicht so schlimm war da noch nicht viel los war. Es waren nicht viele Motorräder und auch wenig Busse unterwegs. Ein paar Reisemobile nervten manchmal, aber da braucht man dann halt Geduld.

Eines der heutigen Ziele war der Gap of Dunloe. Auf der Passhöhe des „Molls Gap“ angekommen, war es etwas schwierig den nicht ausgeschilderten Weg zu finden der von der Hauptstrasse ins „Black Valley“ führte. Die Suche lohnte sich aber, wir fuhren an einem Flüsschen entlang durch wilde Felsen und Natur auf einem Single Trail und waren völlig allein!

Auf dem Dunloe Pass trafen wir Kutschen die von der Nordseite her touristen auf den Pass fuhren. Schön anzusehen wie die Pferde Ihre last hoch zogen.
Langsam an den Tieren vorbei ging es dann ist Tal. Dort fanden wir eine Gasthaus das mit gutem Kuchen und Kaffee lockte.

Nach der Pause ing es dann weiter auf der Runde. Mit der kleinen Fähre ging es dann auf Valencia Island und über die Brücke von Portmagge wieder zurück.
Nach dem Ort den Skellig Ring den Berg hinauf, oben auf der Kuppe kann man alles noch einmal völlig überblicken.

Den Südhang wieder hinutergefahren kommen wir an den Strand von Ballinskelligs Castle dort fanden wir wieder ein Cafe in dem wir Pause machten.
Wir griffen die restliche Strecke an und man könnte fast alle 50 Meter anhalten, so schöne Blicke gibt es hier!

Nach einem ereignisreichen Abend kamen wir wieder im Quartier an, unsere Hausherren boten uns an wieder uns wieder nach Kenmare mit zu nehmen. Heute speisten wir ein einem anderen Restaurant und gingen dann später durch den ort und fanden ein Pub mit Live Musik. Nach einigen Guinness fand sich ein Taxi das uns heim fuhr.

Auf der Fahrt kam dann die unvermeidliche Frage: „Gerd, wann frühstücken wir morgen?"

 

 Die Route unseres heutigen Tages: